Home
Stadtradeln
MTB
Rennrad
Wandern
Infothek
Mediathek
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Dubaibikeguide
Der Radlführer für die VAE und Oman
Infothek

Infos / FAQs

 

Ist es in der Wüste nicht zu heiß zum Radfahren?

Welches Wetter erwartet mich denn dort?

Wie das Wetter wirklich ist!

Abgesehen davon, dass das mit dem Wetter ja immer so eine Sache ist, - der eine fühlt sicher erst ab 30 °C so richtig wohl, während der andere schon bei 20 °C ins schwitzen gerät - bleibt doch festzuhalten, dass die VAE und der Oman, ausgenommen weniger kleiner Gebiete, für Fahrradfahrer und Wanderer ein reines Saisonziel darstellen. Im Sommer zwischen Mai und September ist es einfach zu heiß und auch bei uns ja ohnehin zu schön. Von Oktober bis April jedoch, wenn es bei uns eher ungemütlich wird, ist diese Region ein Ort von geradezu paradiesischer Wärme, Sonne, blauem Himmel und geringer Regenwahrscheinlichkeit.

Damit sich jeder sein eigenes Bild von dem Wettergeschehen vor Ort machen kann, finden Sie nachfolgend ein paar Infos dazu.

Durch Ihre Lage um den nördlichen Wendekreis, im Bereich der Wendekreiswüsten, ergibt sich für die VAE und den Oman ein Klima, das gekennzeichnet ist von:

  • ganzjährig hohen Temperaturen, bis hin zu extremer Hitze im Sommer
  • sehr geringen Niederschlägen, zumeist konzentriert auf die Wintermonate Dezember, Januar und Februar
  • dem Höchststand der Sonne folgenden üblichen jahreszeitlichen Wetterverlauf der Nordhalbkugel

Eine Besonderheit stellt dabei die im Süden vom Oman gelegene Dhofarregion um die Stadt Salalah dar, die ganzjährig warme ausgeglichene Temperaturen aufzuweisen hat und in den Sommermonaten Juni, Juli und August vom Südwestmonsum gestreift wird, der ihr dann ergiebige Niederschläge bringt.

Neben den Ihnen sicher bekannten zahlreichen Anbietern von Wetterbeobachtungen und –vorhersagen im Internet, wie z.B. wetter.com, möchte ich aber auch ausdrücklich auf die beiden offiziellen nationalen meteorologischen Dienste des Oman und der Vereinigten Arabischen Emirate hinweisen, da diese naturgemäss als die lokalen Wetterspezialisten gelten dürfen.

Von Mai bis September herrscht auf der arabischen Halbinsel der Sommer und macht die Region zu einer der heißesten der Welt mit Temperaturen von tagsüber bis zu +55 °C und nachts +30 °C, keinen Niederschlägen und viel Sonnenschein vom strahlend blauen Himmel. Nur in den omanischen Bergen über 2000 m ü. NN und in der Region um Salalah sind dort bei Temperaturen zwischen 25 und 30 °C sportliche Betätigungen im Freien überhaupt möglich, wobei es in den Bergen durchaus zu Wärmegewittern und um Salalah zu länger andauerndem Regen bei grau bedecktem Himmel in den Dhofarbergen kommen kann.

Oktober

Im Oktober herrscht ein Wetter, wie man es in Mitteleuropa nur an ganz wenigen Extremtagen im Hochsommer hat – mit Temperaturen von bis zu 38 °C, tropisch warmen Nächten, keinem Niederschlag, blauem Himmel, starker Sonneneinstrahlung und besonders an der Küste hoher Luftfeuchtigkeit.

November

Im November ist das Wetter so, wie man es sich bei uns in Mitteleuropa im Hochsommer wünscht – mit Tagestemperaturen um die 30 °C und lauen Sommernächten mit Temperaturen über 20 °C, und blauem Himmel samt Sonne satt und keinem Regen.

Dezember

Im Dezember herrscht mitteleuropäisches Sommerwetter mit Tagestemperaturen um die 28 °C und Nachttemperaturen um die 18 °C, es können aber auch schon mal Wolken aufziehen und an durchschnittlich 3 Tagen Regen bringen; auch sind Windwetterlagen mit kühlen Nächten an der Küste und Staubstürmen im Landesinnern möglich.

Januar

Im Januar erinnert das Wetter sehr an den mitteleuropäischen Spätsommer mit seinen oft noch sehr schönen Strahlungswetterlagen. So ist zwar die Sonne an schönen Tagen noch recht kräftig und lässt die Temperaturen auf bis zu 25 °C ansteigen, doch sind die Nächte mit bis zu +13 °C Tiefsttemperatur schon eher kühl. Es können auch schon mal Wolken aufziehen und an durchschnittlich 3 Tagen Regen bringen; auch sind Windwetterlagen mit kühlen Nächten an der Küste und Staubstürmen im Landesinnern möglich. 

Februar

Im Februar erwartet einen bestes mitteleuropäisches Frühsommerwetter mit Tagestemperaturen um die 25 °C und milden Nächten, aber immer noch ein bis zwei Regentagen im Monat.

März

Im März ist das Wetter so, wie man es sich bei uns in Mitteleuropa im Hochsommer wünscht – mit Tagestemperaturen um die 30 °C und lauen Sommernächten mit Temperaturen über 20 °C, und blauem Himmel, Sonne satt und keinem Regen.

April

Im April herrscht bestes mitteleuropäisches Hochsommerwetter mit viel Sonnenschein vom wolkenlosen Himmel und Tagestemperaturen um die 30 °C und zum Monatesende auch schon deutlich darüber.

 

Was erwartet mich vor Ort?

Wie sind die Strecken?

Gibt es Singletrails?

Um einen ersten Eindruck über die Fahrrad- und Wanderregion VAE / Oman zu erhalten, empfehle ich einfach mal einen Blick in mein kleines Kaleidoskop zu werfen, in dem ich einige Impressionen für Sie zusammengefasst habe.

Da meine Fotografien dabei ja allenfalls von dokumentarischem Wert sind, möchte hier ausdrücklich auf den Internetauftritt des professionellen Fotografen Dieter Wertz hinweisen, der durch seine fotografische Begleitung mehrerer Fahrradreportagen in dieser Region einzigartige Eindrücke mit der Kamera festgehalten hat; und dies teils auch mit Radfahrern im Bild.      

In den Städten führen die Routen über Radwege, Promenaden oder ruhige Anwohnerstrassen - manchmal gibt es allerdings hohe nicht abgeflachte Randsteine zu beachten.

Die Rennradtouren verlaufen auf verkehrsarmen Strassen mit fast immer exzellentem Fahrbahnbelag.

Als Mountainbiker fahren Sie meist auf Wegen, die etwa so breit sind wie unsere Forststrassen, nur bei weitem nicht so glatt planiert. Es handelt sich eigentlich um (ungeteerte) Strassen, die für Allradfahrzeuge angelegt wurden und als Verbindungswege zwischen den teils einsamen kleinen Dörfern dienten oder immer noch dienen.

Sie sind teils stark überschottert und können mitunter sehr steil sein.

Der Kraftaufwand beim Fahren ist daher oft sehr viel größer als bei uns. 

Dieser Umstand zusammen mit dem im Winter ca. 30 Grad Temperaturunterschied zu Mitteleuropa führt dazu, daß sich selbst trainierte Topfahrer, ja gar Profis, in den ersten Tagen vor Ort schwer tun und sich erst allmählich an die geänderten (schwierigeren) Verhältnisse anpassen müssen.

Ist die Phase der Akklimatisierung aber erst einmal überstanden, läßt es sich vor Ort prima trainieren und durch die erschwerten Bedingungen mitunter sogar ein Trainigsvorsprung gegenüber zuhause erzielen.

Seien Sie also die ersten Tage nicht enttäuscht oder zweifeln gar an sich, wenn Sie schon nach einem Bruchteil Ihrer sonstigen Tagesleistung geschafft sind und nicht an Ihre sonstige Form herankommen.

Das geht allen so und schließlich sind Sie ja im Urlaub und können anschließend Ihre müden Knochen in der warmen Wintersonne am Hotelpool oder im Meer erholen.  

Durch das meist vegetationslose offene Gelände kam es nie zur Ausbildung von richtig langen Singletrails. Es existieren aber sehr wohl ausgetretene Eselspfade und auch an einigen Hängen und Plateaus lassen sich sicher schöne Singletrails herauspräparieren.

Wie so etwas dann aussehen kann, kann man sehr schön auf der Internetseite des Hot Cog Mountain Bike Club - Dubai in Videos und auf Bildern sehen, die sich sehr im Ausbau dieser Trails engagieren.

Weitere herausragende Elemente, die das Radfahren vor Ort kennzeichnen sind die fast schon unglaubliche Stille und die Einsamkeit. 

Durch das Fehlen von Bäumen ergibt sich selbst bei leichtem Wind keine rauschende Geräuschkulisse. Und da sich die Bevölkerung und Entwicklung in diesen Ländern an einigen Küstengebieten konzentriert, werden Sie meist in vollkommener Einsamkeit ganz alleine Ihre Runden drehen. Konflikte mit Wanderern, Almbauern oder dergleichen sind natürlich auch kein Thema. Denn Sie werden allenfalls auf ein paar herumwandernde Ziegen, Esel und Kamele treffen und können sich so voll und ganz auf Ihren Sport konzentrieren.

Das Fehlen von großflächiger hoher Vegetation hat auch noch einen weiteren positiven Effekt. Es reichen schon geringe Höhenunterschiede aus, um gigantische Ausblicke genießen zu können und Sie werden sich so z.B. bereits auf 680 Metern Meereshöhe wie auf dem Dach der Welt vorkommen.   

Gibt es Fahrradansprechpartner vor Ort?

Wie ist die Radszene?

Ja die gibt es und so finden Sie nachfolgend eine entsprechende Auflistung.

Zuerst folgen Fahrradhändler, -vereine und verbände und anschliessend kommerzielle Anbieter von Radverleih und -touren vor Ort, deren Qualität man aber durchaus kritisch gegenüberstehen sollte, da es sich dabei sicher nicht immer um Angebote auf europäischem Niveau handelt.

Der erfahrenste Ansprechpartner wenn es um Radfahren in Dubai geht ist sicher der Deutsche Wolfgang Hohmann aus dem Schwarzwald, der bereits seit vielen Jahren mit seinem eigenen Fahrradgeschäft in Dubai präsent ist und durch seine Aktivitäten zu der Integrationsfigur für das Fahrradfahren vor Ort geworden ist. So organisiert er im Rahmen seines  Dubai Roadsters Fahrradclubs mehrmals wöchentlich      Rennradausfahrten von Dubai aus, informiert im Rahmen seines Newletters über Ereignisse in der örtlichen Radszene, organisiert örtliche Radrennen und auch jährliche Radurlaubsreisen für seinen Kundenstamm u.a. nach Thailand und Jordanien. In seinem Geschäft hat er nach Voranmeldung auch immer ein paar Räder zum Verleih bereit.

Als zweiter Ansprechpartner in der Radszene am Golf wäre der Brite Paul Gomez zu nennen, der mit seiner Firma 360-Lifestyle die Marke Spezialized in der Region vertreibt. 

So baut er seit 2007 ein Netz von gut geführten Fahrradläden in der Region auf. Unterstützt wird der Geschäftsmann Gomez dabei von einem Team radbegeisterter Philipinos.

Diese sind es auch, die auf der Corniche in Abu Dhabi direkt am Hotel Hilton International Abu Dhabi Fahrräder zum Verleih anbieten. Somit kann nun jeder auch ohne lästigen Biketransport aus der Heimat auch ganz spontan meine Tour CE6 fahren und damit  die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Abu Dhabi mit dem Rad erkunden.

Nach einer beratenden Tätigkeit meinerseits können Sie seit Anfang 2010 nun auch auf einem Teil meiner Routen geführte Touren vor Ort unternehmen. Der Brite Bruce King bietet mit seiner Firma Goal Attained dabei sowohl MTB, Wandern und einfaches Strandradeln, aber auch Kajaktouren ab Dubai an. Besonders interessant ist die Umsetzung meiner entdeckten und einzigen Hike & Bike Tour in der Region, die ein ganz besonderes Erlebnis darstellt. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie auf seiner Firmenhomepage überall meine Bilder sehen, wobei ich ausdrücklich nichts mit seiner Firma und der Abwicklung der Touren zu tun habe.

Daneben gibt es auch einen weiteren Anbieter Absolute Adventure, der seine Touren von der kleinen omanischen Stadt Dibba am indischen Ozean anbietet, zu deren Qualität ich aber mangels persönlicher Kenntnis keine Aussage treffen kann.   

Darüberhinaus gibt es sowohl in Dubai, Abu Dhabi und Muscat einige Vereine von Triathlethen und reinen Radfahrern, die sich so organisiert haben und regelmässig zu gemeinsamen Ausfahrten treffen. Diese meist westlichen Ausländer können Ihnen sicher mit Fahrradtipps zur Seite stehen.

Im Januar 2009 eröffnete schließlich der erste Fahrradladen im Oman seine Tore. Es handelt sich um einen Shop in Muscat mit deutsch-niederländischem Hintergrund, der die Marken Focus und Trek führt.

Im Februar 2010 wurde kam es schließlich zur Austragung des ersten internationalen Straßenradrennens überhaupt im Sultanat Oman, der Tour of Oman. 

Als prominenter Vertreter verbringt der sympathische Profitrathlet und Ironmansieger Faris Al-Sultan schon seit Jahren einen Teil seiner Wintervorbereitung in den Emiraten und ist vielleicht auch Anfragen nach einem gemeinsamen Trainingslager oder Tipps nicht ganz abgeneigt.

Seit Juni 2009 ist er, zusammen mit weiteren deutschen Triathleten, offiziell im Team Abu Dhabi Triathlon, einer Initiative der innovativen Tourismusbehörde des Emirates

Im März 2010 kam es daraus zur Veranstaltung des ersten Abu Dhabi International Triathlon im Stadtgebiet der wachsenden Metropole Abu Dhabi. 

Erstmals im Jahre 2008 veranstaltete diese auch die Abu Dhabi Adventure Challenge, ein mehrtägiges Etappenrennen durch das gesamte Emirat, bei dem die verschiedenen Teams u.a. auch mit dem MTB unterwegs sind. 

Rein für Touristen baut dieselbe Behörde einige der vielen teilweise unbewohnten Inseln Abu Dhabis in dem Projekt Desert Islands zu Urlaubs-destinationen aus. Auf einer davon, der einzigartigen Insel Sir Bani Yas, kann man seit 2008 auch (geführte) MTB-Touren vom Hotel Anantara Desert Islands Resort & Spa aus unternehmen. Das faszinierende dabei ist die Tatsache, daß sich auf der Insel, einem Wildpark gleich, eine Vielzahl unterschiedlichster Tiere frei bewegen - Sie sich somit gleichsam mit dem MTB auf Safari begeben können.        

Zu guter letzt sei noch erwähnt, dass es in den VAE sehr wohl auch eine offizielle Radsportvereinignung, die UAE Cycling Federation gibt. Da aber der Radsport politisch gesehen in dem Land keine Lobby besitzt, wird dieser Verband von einem nicht radelnden Einheimischen geführt und so findet sich in der ganzen Verbandszentrale kein einzige Fahrradzeitschrift. Eine Kontaktierung desselben kann man sich also getrost sparen, wird ohnehin ohne Antwort bleiben und ist allenfalls bei einer gewünschten Organisation von Fahrradrennen vonnöten.

Für die Nischen der Extremsportveranstaltungen und des BMX Sportes seien am Schluss noch einige Ansprechpartner genannt.

So wurden im Bereich der Outdoor Challenges auch im Oman schon seit einigen Jahren mehrmals sog. Adventure Races organisiert, deren Organisatoren Ihnen als erfahrene Ansprechpartner gelten können.

Ein junger Geschäftsmann hat sich mit seinen professionell geführten Läden in den Topeinkaufszentren, einer eigenen Zeitschrift und einem Stand bei den Dubai X Games schnell zu dem führenden Anbieter und Experten des BMX-, Skateboard- und Inlineskating- Sportes gemacht, der sich auch unter der kosmopolitischen Jugend in den Städten am Golf wachsender Beliebtheit erfreut. Für uns "normale" Fahrradfahrer vertreibt er vor Ort die Marke GIANT.

Gibt es Fahrradkarten?

Wo bekomme ich gutes Kartenmaterial?

Insgesamt ist die Qualität des angebotenen Kartenmaterials in der gesamten Region eher bescheiden und nicht mit mitteleuopäischem Standard zu vergleichen.

Spezielle Fahrrad- oder Wanderkarten existieren daher gar nicht.

Die einzige Firma, die ein seit Jahren stetig wachsendes Angebot an stets aktualisierten Karten, Stadtplänen und Führern für die VAE und Oman hat, ist Explorer Publishing.

Wobei für Mountainbiker und Wanderer vor allem deren Outdoor Guides hervorzuheben sind. Diese richten sich zwar zumeist in erster Linie an motorisierte Offroadfans, man kann die Routen aber natürlich genausogut mit dem Fahrrad abfahren und zudem gibt es bei fast jeder Route auch Hinweise zu kurzen Wanderungen. 

Somit haben diese Produkte sich schnell zur "Bibel" für Outdoorfans in den VAE und Oman etabliert, da sie schlicht konkurrenzlos sind und somit auch bei Ihren Reisevorbereitungen eine gute Hilfe darstellen können. 

Doch auch dabei handelt sich oft nicht um detaillierte physische oder gar topo-graphische Karten, wie Sie sie vielleicht gewohnt sind, sondern vielmehr um schematische Skizzen oder Übersichtskarten auf der Grundlage von Satelliten-aufnahmen.

Daher kommt aufgezeichneten GPS-Tracks, wie sie auch auf dieser Seite zu einer Vielzahl der Touren zu finden sind, eine viel größere Bedeutung für die Orientierung zu als sonst; zumal es natürlich im Bereich Mountainbiken auch keinerlei Wegweiser vor Ort gibt.

Die Verwendung eines GPS-Gerätes ist also auf jeden Fall anzuraten. 

Durch die Aufzeichnung neuer Tracks und deren Veröffentlichung auf dieser Seite, kann somit jeder dazu beitragen diese Region auch für Mountainbiker immer zugänglicher zu machen. 

Denn gerade auch die Pioniersituation für Outdoorsportler in dieser Region trägt mit dem Reiz des Unbekannten zur besonderen Faszination bei, sich einmal mit dem Rad oder wandernd in den VAE oder dem Oman fortzubewegen; da man eben nicht immer schon vorher genau weiß, was einem hinter der nächsten Kurve oder Paßhöhe erwartet.

Viel Spaß also beim Entdecken!

Ich freue mich schon auf Ihre Tracks.    

 

 

Lassen sich einige Touren kombinieren?

Sind mehrtägige Rundreisen möglich?

Gibt es für Radfahrer spezielle Hotels zu empfehlen? 

Wie Sie der Tourenübersicht entnehmen können, handelt es sich sowohl um Rund- als auch um Onewaytouren, bei denen Ausgangs- und Endpunkt der Tour nicht identisch sind.

Man kann jedoch in der Tat einige Touren zu größeren Strecken kombinieren.

Eine gute Hilfe kann Ihnen dabei das Laden der einzelnen Touren in Google Earth sein, da Sie sich somit besser die geografische Lage der einzelnen Tourendpunkte vorstellen können.  

Es sind sogar mehrtägige Rundreisen mit dem Rennrad möglich, bei denen man dann in verschiedenen Hotels übernachtet und tatsächlich über mehere Tage direkt von/bis Hotelrezeption ohne Auto mit dem Rad unterwegs sein kann.

Mangels fester Unterkünfte in den Bergen sind mehrtägige Touren mit dem MTB in der Regel nur mir Zeltübernachtung zu realisieren, was, für echte Outdoorfans, aber dank lockerer Vorschriften und der ganzjährig warmen Witterung mit geringem Regenrisiko auch kein allzu großes Problem darstellen sollte. Hierbei ist es aber dringend anzuraten sich noch viel intensiver, als bei einer Übernachtung im Hotel, mit den Fragen wie Trinkwasser, gefährliche Tiere, Flash-Floods etc. auseinanderzusetzen, da die Einsamkeit und Ausgesetztheit doch viel größer als in Mitteleuropa ist. 

MTB-Touren direkt ab/bis Hotel sind zwar auch vereinzelt möglich, bilden aber immer noch die große Ausnahme.

Es wird also für Mountainbiker in der Regel immer auf ein Hotel als Stützpunkt und morgendlichen PKW-Anfahrten zu den Startpunkten der Touren hinauslaufen, und somit eigentlich ja auch nicht anders wie Sie es zu Hause ja auch machen, wenn Sie am Wochenende in die Berge zum Biken fahren.

Finden Sie also nachfolgend eine Aufstellung von möglichen Kombinations-möglichkeiten zu mehrtägigen Rundfahrten.

1. VAE-Rennradwoche mit Flug nach Dubai (DXB) 

    Berge, Wüste, Indischer Ozean

    mit 4 Tagen Rad pur ab Sharjah bis Hatta

    Tag 1: Ankunft in Dubai, allgemeine Orientierung, Sightseeing 

    Tag 2: Transfer nach Sharjah und Umstieg auf das Rennrad, Tour RE1

    Tag 3: Ausruhen, nachmittags RE2

    Tag 4: RE 18, (alternativ ein Ostküstentag mehr mit PKW-Transfer RE4)

    Tag 5: RE 17

    Tag 6: Transfer nach Dubai, Sightseeing

    Tag 7: Treffen / gemeinsame Ausfahrt mit Wolfi's Dubai Roadsters Radclub

2. VAE-Rennradwoche mit Flug nach Abu Dhabi (AUH)

    Wüste, Traumstrand, Insel Sir Bani Yas

    mit insgesamt 3 Tagen Rad pur ab Hameen bis Gayathi  

    Tag 1: Ankunft in Abu Dhabi, allgemeine Orientierung, Sightseeing

    Tag 2: Transfer nach Hameen, nachmittags RE13

    Tag 3: RE14

    Tag 4: RE15

    Tag 5: RE16, Transfer zum Danat Resort Jebel Dhanna

    Tag 6: Ausruhen am Traumstrand

    Tag 7: Besuch der Insel Sir Bani Yas mit geführter MTB-Tour

    Tag 8: Transfer nach Abu Dhabi, Sightseeing

3. VAE-Rennradwoche in Al Ain

    Wüste, Gartenstadt, Berg Hafeet, Oasen, Farmen, Kamelrennbahn 

    mit insgesamt 4 Tagen Rennrad pur um Al Ain      

    Tag 1: Ankunft in Abu Dhabi (AUH) oder Dubai (DXB), Transfer nach Al Ain    

    Tag 2: Geführte CE7, spätnachmittags RE4

    Tag 3: Transfer, RE6

    Tag 4: RE7

    Tag 5: RE8, Transfer

    Tag 6: RE5, Ausruhen, spätnachmittags RE4

    Tag 7: Transfer, RE10, Transfer nach Abu Dhabi oder Dubai

In Al Ain empfiehlt sich als ideale Übernachtungsmöglichkeit für Radfahrer die im Green Mubazzarah Park gelegenen gleichnamigen Chalets. Die unterschiedlich großen Ferienhäuser bieten die Möglichkeit auch mit mehreren Personen belegt zu werden und sind somit ideal für kleinere Radgruppen oder Familien. Zudem bieten Sie ein abgeschlossenes Grundstück auf dem Sie nicht nur das Auto sicher und kostenlos abstellen können, sondern natürlich auch Ihre Fahrräder; und sich zudem auch viel Platz zur Radpflege bietet. Desweiteren befinden Sie sich inmitten des weitläufigen Parks mit angelegten Wasserläufen, einem großen See auf dem man auch Tretboot fahren kann, ausgedehnten Rasenflächen mit Grillplätzen und nicht zu vergessen den natürlichen heißen Quellen, in denen es sich nach einer anstrengenden Rennradtour gut entspannen läßt. All dies natürlich spektakulär gelegen am Fuße des mächtigen Berges Hafeet auf den Sie dank beleuchteter Straße somit rund um die Uhr direkt von Ihrem Ferienhaus aus rauf und runter fahren können so oft Sie wollen oder können. Impressionen und auch die Kontaktmöglichkeiten von für diesen Chalets finden Sie hier.   

4. VAE-Mountainbikeregion Hajarberge

     Berge, Wüste, Oasen, Farmen, Indischer Ozean, Strandhotels

     mit 1 Tag MTB pur ab/bis Dibba und etlichen MTB-Touren mit Transfer    

     Tag 1: Ankunft in Dubai (DXB), Transfer an die Ostküste / Strandhotel

     Tag 2: Ausruhen, allgemeine Orientierung, nachmittags ME1

     Tag 3: Transfer, RE8

     Tag 4: Transfer, ME12, Transfer, ME7, Transfer, Golden Tulip Resort Dibba 

     Tag 5: MO1

     Tag 6: Ausruhen, COE9

     Tag 7: Transfer, MOE4, Transfer nach Dubai   

Spezielle Bike-Hotels mit extra vorgehaltener Infrastruktur für Radfahrer exisiteren nicht, da diese als Hotelgäste schlicht die große Ausnahme sind.

In den Tourenbeschreibungen finden Sie ja ohnehin schon Hotels genannt, die für die Durchführung der jeweiligen Tour zu empfehlen sind.

Für die zahlreichen MTB-Touren, die in den Hajarbergen, der Emirate möglich sind eignen sich am besten die zahlreichen modernen Strandhotels an der Ostküste, sprich am Indischen Ozean. Bis auf das Golden Tulip Resort Dibba, und das sehr exklusive (=teure) Six Senses Hideaway Zighy Bay, von denen aus auch Touren direkt ab/bis Hotel möglich sind, steht so vor Beginn einer jeden MTB-Tour eine Anfahrt mit dem PKW, die je nach Wahl des Hotels und der Tour zwischen 5 Minuten und max. 1 h beträgt. Das ist somit niemals viel mehr als die meisten von Ihnen daheim in die Berge brauchen werden, aber oftmals sehr viel kürzer.

Finden Sie nachfolgend eine Auflistung weiterer, für die MTB-Touren, zu empfehlenden Hotels, die allesamt direkt am feinen Sandstrand des Indischen Ozeans liegen und somit eine perfekte Erholung nach den anstrengenden sportlichen Aktivitäten garantieren.

 

 

 

 

 

   

    

 

 

 

Wer hilft mir bei der konkreten Reisevorbereitung?

Wer bei der Reiseorganisation mit Rad vor Ort?

Gibt es Spezialreisebüros?

Neben speziellen Reisebüros und Veranstaltern, die sich auf diese Region spezialisiert haben, gibt es auch zahlreiche Radreiseveranstalter, die auch immer wieder komplett organisierte Reisen in den Oman und die VAE anbieten. 

Während erstere vor allem mit exzellentem Wissen und großer Erfahrung mit Reisen in diese Region aufwarten können, bieten Ihnen letztere zusätzlich die Kompetenz im Ausrichten von geführten Radreisen - eine stets aktualisierte Übersicht über die angebotenten Radreisen finden Sie übrigens in der "Mediathek" auf dieser Seite.  

Sie können natürlich auch nach Lektüre dieser Seite auf eigene Faust zum Radfahren in die VAE oder den Oman reisen oder eine entsprechende Fahrt mit Ihren Freunden oder Vereinen eigenständig organisieren.

Dies ist auch deshalb kein Problem, da der Tourismus vor Ort sehr gut und professionell organisiert ist.

Flüge, Hotels, Transfers, Ausflüge bis hin zu speziellen Anfragen nach Fahrrad- oder Gepäcktransport auch für größere Gruppen bekommen Sie alles aus einer Hand organisiert, aus dem Zusammenspiel von Spezialreisebüros in der Heimat und sog. DMCs (Destination Management Companies) vor Ort.

Davon gibt es eine ganze Reihe, wobei es Ihnen aber durchaus passieren kann, daß Sie das Wort "Radfahren" erst einmal buchstabieren müssen oder der Kontakt nur in englischer Sprache läuft.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert, empfehle ich Ihnen das Reisebüro und die DMC zu kontaktieren, für die auch ich als der Autor der Seite und kompetenter Ansprechpartner in Sachen Biken vor Ort schon gearbeitet habe.

Über die D.A. Ferntouristik KG in Berlin bekommen Sie nicht nur alle allgemeinen Reisedetails für die VAE und den Oman organisiert, sondern mit Desert Adventures Tourism auch eine sehr erfahrene und leistungsfähige DMC vor Ort, die Ihnen, auch mit meinem speziellen Know-how, in allen Belangen zur Seite stehen und dafür sorgen wird, daß Ihr Radurlaub am Arabischen Golf zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

   

 

   

Wo kann ich mich allgemein über Land und Leute informieren?

Wo finde ich gute nützliche Internetseiten?

Natürlich gibt es auch für die VAE und den Oman zahlreiche allgemeine Reiseliteratur, Bildbände und Guidebooks im Buchhandel zu kaufen.

Desweiteren unterhalten die Tourismusbehörden der einzelnen Länder teilweise auch Vertretungen in Deutschland, sodaß Sie auch in deutscher Sprache direkte Ansprechpartner kontaktieren können.

Diese helfen Ihnen gerne weiter und senden Ihnen auch Infomaterialien zu.

Heutzutage sind diese sowie alle weiteren touristisch interessanten Einrichtungen (Fluggesellschaften, Hotels, Einkaufszentren, Attraktionen, Restaurants etc.) natürlich auch in dieser Region im Internet mit eigenen Seiten vertreten. Als ersten Anlaufpunkt empfehle ich Ihnen daher meine folgenden anderen Internetseiten auf denen ich die wichtigsten für den Tourismus relevanten Adressen im WWW aufgelistet habe.

1. www.dubailinks.de, als Seite für Dubai

2. www.emirateslinks.de, als Seite für die restlichen Emirate und Oman

  •  

     

     

     

     

     

     

     

    Hinweise zu den Tourbeschreibungen

    Der Übersichtlichkeit halber habe ich allen Touren eine Nummer gegeben. Diese beginnt mit der Unterscheidung der Art der Tour:

    • C steht hierbei für City, meint also Stadtrundfahrten,
    • M für Mountain, meint also Moutainbiketouren,
    • R schliesslich für Road, meint also Rennradtouren.

    Es folgt eine Länderkennung mit dem Buchstaben O, für Touren, die im Oman stattfinden oder E, für Touren in den (Vereinigten Arabischen) Emiraten oder schliesslich OE für solche Touren, die durch beide Länder führen.

    Dann eine einfache fortlaufende Nummerierung.

    So handelt es z.B. bei der Tour mit der Nummer MO4 um eine Mountainbiketour im Oman.

    Nach der Nummer steht eine schlagwortartige Überschrift, Angaben zur Länge der Tour sowie gegebenenfalls Höhenmetern, die Angabe des Start- und Endpunktes. Diese sind in Google Earth verlinkt und durch einen einfachen Klick darauf, werden Sie daher direkt zu dem jeweiligen Punkt geführt. Es folgen Angaben zur Länge in km, Höhenmetern, und eine persönlichen und völlig subjektiven Anmerkung zum Charakter der Tour mit einer Einschätzung der Schwierigkeit der Tour. Ferner kann man sich ein Höhenprofil, eine ausführliche Beschreibung der Tour als pdf. Datei und einen GPS Track runterladen. Die Bilder zur Tour sind in einem extra Album online gestellt, das Sie durch einen einfachen Klick öffnen und ansehen können. Schlussendlich exisitiert für jede Tour eine kmz. Datei womit Sie diese einfach per Mausklick in Google Earth visualisieren und schon mal bequem von zuhause aus abfahren können.

    Zur vollständigen Nutzung aller Angebote benötigen Sie also gegebenenfalls die Software von Google Earth und Adobe PDF, die Sie über die beiden angegebenen Links einfach kostenlos herunterladen und auf Ihren Computer installieren können.

  • HomeStadtradelnMTBRennradWandernInfothekMediathekKontaktGästebuchImpressum